LT / EN / FR / RU 
  Search 
Search    Home Feedback Structure of Website ACCESSIBILITY / CREATORS / SUPPORTERS   
Kontakte
  Besuchszeiten  
  Dauerausstellungen  
  Abteilungen des
Museums
 
  Fragmente der
Museumsgeschichte
 
   

Lithuanian integral museum
information system (LIMIS)

Lietuvos nacionalinis muziejus
Litauisches Nationalmuse-
um 

Neues Zeughaus Foto:
T. Kapočius

Altes Zeughaus Foto:
T. Kapočius

Litauisches Nationalmuse-
um. Foto:
Laimutė
Strolytė
(2008)

Haus der Signataren
Foto: T. Kapočius

Der Blick vom Gediminas-
Berg. Foto: Laimutė
Strolytė
(2008)

Bastei an der Vilniusser
Stadtmauer Foto: T. Ka-
počius 

Bastei an der Vilniusser
Stadtmauer Foto: T. Ka-
počius

Burgturm auf dem Gediminas-
Berg Foto: Justinas Lingis

Litauisches Nationalmuseum

Kontakte
Adresse: Arsenalo g. 1, LT-01143, Vilnius.
Tel.: +370 5 262 77 74, +370 5 262 94 26.
Fax +370 5 261 10 23.
E-mail muziejus[at]lnm.lt
Internet-Adresse des Museums http://www.lnm.lt/

Dauerausstellungen

Altes Zeughaus
Adresse: Arsenalo g. 3, LT-01143 Vilnius.
Tel. +370 5 212 24 52.
Weitere Informationen >

Neues Zeughaus
Adresse: Arsenalo g. 1, LT-01143, Vilnius.
Tel. +370 5 262 94 26.
Weitere Informationen >

Burgturm auf dem Gediminas-Berg
Adresse: Arsenalo g. 5, LT-01143 Vilnius.
Tel. +370 5 261 74 53.
Weitere Informationen >

Museum im Kazys-Varnelis-Haus
Adresse: Didžioji g. 26, LT-01128 Vilnius.
Tel. +370 5 279 16 44.
E-mail k.varnelio.muziejus@lnm.lt
Weitere Informationen >

Haus der Signataren
Adresse: Bokšto g. 20/18, LT-2001 Vilnius.
Tel. (8 ~ 5) 261 21 49.
Weitere Informationen >

Bastei an der Vilniusser Stadtmauer
Adresse: Bokšto g. 20/18, LT-01126 Vilnius.
Tel. +370 5 261 21 49.
Weitere Informationen >

Dr. Jonas Šliūpas Gedenkstätte
Adresse: Vytauto g. 23a, LT-00135, Palanga.
Tel. +370 460 54 559.
Weitere Informationen >

Dr. Vincas KudirkaMuseum
Adresse: V. Kudirkos g. 29, Kudirkos Naumiestis, LT-4482 Šakių rajonas.
Tel. +370 345 57 451.
E-mail v.kudirkos.muziejus[at]lnm.lt
Weitere Informationen >

Jonas–Basanavičius–Gehöft–Museum
Adresse: Ožkabalių II kaimas, Bartninkų seniūnija, Vilkaviškio rajonas.
Tel./fax +370 342 69 365.
Weitere Informationen >

Abteilungen des Museums

  • Archäologische Abteilung

  • Historische Abteilung

  • Ethnographische Abteilung

  • Numismatische Abteilung

  • Ikonographische Abteilung

  • Abteilung für Restaurierung

  • Bibliothek und Archiv

Fragmente der Museumsgeschichte
Das Museum wurde 1855 von dem bedeutenden Sammler und Forscher der litauischen Kulturgeschichte Eustachijus Tiskevicius gegründet. Nach dem Aufstand von 1863 wurden die Ausstellungsgegenstände, die mit der litauischen Geschichte direkt verbunden waren, nach Moskau überbracht. Der Rest der Bestände des Altertumsmuseums wurde neu geordnet: die Museumsbibliothek bildete die Grundlage für die neugegründete Öffentliche Bibliothek der Stadt Vilnius, und das Museum selbst funktionierte 1866-1914 als Teil dieser Bibliothek. Als 1915 die Front sich der Stadt näherte, wurde ein Teil der Exponate in die russische Landestiefe überbracht.
1919 wurde auf der Grundlage der Sammlungen des Altertumsmuseums und der Litauischen Wissenschaftlichen Gesellschaft das Historisch-ethnographische Museum gegründet. Zu seinem Direktor wurde einer der Führer der litauischen nationalen Freiheitsbewegung Jonas Basanavičius ernannt.
Als Polen 1919 Vilnius besetzte, brach die Arbeit beim Aufbau des Museums ab. Die erhaltenen Bestände wurden für das Archäologische, das Ethnographische und das Naturmuseum verwendet, die an der Universität existierten. 1941 übernahm die Akademie der Wissenschaften alle musealen Sammlungen in Vilnius in ihre Obhut. 1952 gelang es dann dem bekannten Museumsmann und Kulturhistoriker Vincas Zilenas, die Struktur des Altertumsmuseums wiederaufzubauen. 1967 fand das Museum auf dem Gelände der Vilniusser Burgen, im Gebäude des ehemaligen Neuen Zeughauses, seinen heutigen Sitz.

Für diese Internet-Seite wurde das Material aus der
Internet-Seite des Litauischen Nationalmuseums (http://www.lnm.lt) verwendet.
Die Fotos wurden verschiedenen Werbeausgaben über Litauen entnommen.

 
TopTop
© Kunstmuseum Litauen, © In der Assoziation der litauishen Musee. ISSN 1648-8857 Erneut 12.10.2016
Technologische Überwachung: UNESCO Lehrstuhls “Informatik für Geisteswissenschaftler” im Institut für Mathematik und Informatik